Suche nach Region
       Unterkunft Typ Suche nach Region
Text Size
 
 
 
 
 

Insel Wangerooge

Die Nordseeinsel Wangerooge  ist die östlichste in der Kette der Ostfriesischen Inseln. Auf etwa neun 9 km Länge und an der breitesten Stelle etwa einem Kilometer Breite, bietet die Insel seinen Urlaubern viel Ruhe, Natur pur und damit ein Höchstmaß an Erholung. Dank der guten Verkehrsanbindung (Auto, Bahn, Flugzeug) gelangt man problemlos auf die Insel. Vor Ort kann man sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad fortbewegen.

Der Name “Wangeroog” leitet sich aus dem altgermanischen “Wanga” für Wiese, und dem friesischen Wort “Oog”, für Insel, ab. Also “Wieseninsel”. Die Schreibweise “Wangerooge” entstand 1885 durch ein Gesetz der damaligen oldenburger Regierung.

 
 
Der Hauptbadestrand auf Wangerooge ist sehr schön und seit 2010 mit einer  Bungee-Trampolinanlage ausgestattet. Er ist mit zahlreichen Strandkörben im typischen, gestreiften Look bestückt und ich finde kaum einen Ort erholsamer, als diesen. Im Winter, wenn der Wind über den Sand fegt, der Horizont noch weiter wird, der Strand teilweise menschenleer ist, ist es einfach nur beglückend, diese Traumwellen und die Umgebung erleben zu dürfen.

Ansonsten bietet Wangerooge noch folgendes:
  • Besonders erwähnenswert ist zum Beispiel die Inselkirche auf Wangerooge, die in der jetzigen Form im Jahre 1910 eingeweiht wurde.
  • Das erste interessante Bauwerk auf Wangerooge kann man jedoch direkt nach der Ankunft mit der Inselbahn in den Ort bewundern, denn der Bahnhof auf Wangerooge ist ein sehr interessantes Gebäude.
  • Besonders sehenswert sind natürlich die Naturlandschaften der Insel Wangerooge. Man sollte sich gerade aus diesem Grund, viel Zeit nehmen diese zu erkunden. Neben Erkundungstouren am Nordseestrand oder entlang des Wattenmeeres, sollte man hierbei jedoch keinesfalls die reizvollen Dünenlandschaften des Inselinneren vergessen.
  • Der Ort Wangerooge verfügt über recht viel Flair, so daß sich ausgiebige Spaziergänge durch den Ort wirklich lohnen. Neben Kneipen und Restaurants gibt es auch viele Geschäfte in den landestypisches angeboten wird. Stöbern lohnt sich also.
  • Ein Wahrzeichen der Insel Wangerooge ist der "alte Leuchtturm", den man in der Nähe des Bahnhofes Wangerooge findet. Der Leuchtturm für sich ist schon eine Sehenswürdigkeit. Im Inneren des Turmes findet man jedoch auch noch ein Museum.
  • Direkt vor dem Leuchtturm findet man eine weitere Sehenswürdigkeit, nämlich die letzte Dampflokomotive der Insel Wangerooge. Sie wurde in der Zeit von 1929 bis 1957 auf der Insel eingesetzt.

Hier finden
Sie Unterkünfte auf Wangerooge >>>