Suche nach Region
       Unterkunft Typ Suche nach Region
Text Size
 
 
 
 
 

Insel Baltrum

Baltrum nennt sich gerne "Das Dornröschen der Nordsee". Die Insel hat eine Länge von 5 Kilometern, eine Breite von bis zu 1,4 Kilometern und eine Fläche von derzeit rund 6,5 Quadratkilometern.

Somit ist sie die flächenmäßig kleinste der sieben dauerhaft bewohnten Ostfriesischen Inseln.
Die Insel bietet zwei Seiten: im Westen das Dorf mit guten Einkaufsmöglichkeiten und guten Restaurants, auf der Osthälfte der Insel kein einziges Haus, nur Natur pur. Die Insel ist autofrei und wirklich total autofrei, selbst der einzige Polizist muss mit dem Fahrrad fahren!
 
Insel Baltrum
 
Baltrum ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Es gibt hier keine Autos, also besonders gute Luft, Natur pur, einen flach abfallenden Sandstrand der zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt und viele Freizeitmöglichkeiten wie: Cobigolf, Ponyreiten, Kutschfahrten, Rundflüge, Kanu fahren, Kitesurfen, Surfen, Tennis, Kinderspielhaus, Wattwanderungen, Schwimmbad, Restauration mit Spielplatz und Spielecke.
 
Ansonsten bietet Baltrum noch folgendes:
  • Alte Inselkirche. Ein besonderes Merkmal der Kirche ist der hölzerne Glockenturm mit der alten Schiffglocke, der gleichzeitig das Wahrzeichen der Insel ist.
  • Als Altes Pfahlschutzwerk ist der auf der Süd-West-Seite der Insel und aus den 1880er stammende Küstenschutz bekannt. Das historische Pfahlschutzwerk wurde in den 1930er grunderneuert und steht heute unter Denkmalschutz.
  • Die Große Inselkirche Baltrum wurde 1929-1930 erbaut, als nach dem ersten Weltkrieg die Zahl der Urlaubsgäste stark anstieg.
  • Wer das Nationalparkhaus auf Baltrum besucht hat, kann von sich behaupten, ein einzigartiges Ausstellungselement gesehen zu haben. Mittels der Gezeitensäule wird unter Berücksichtigung des Standes der Gestirne der Wasserstand von Baltrum angezeigt.

Hier finden
Sie Unterkünfte auf Baltrum >>>